Asbestsanierung

Asbest war bis Anfang der 1990er-Jahre das am häufigsten verwendete Isoliermaterial im Brandschutz und wurde in großem Umfang als Dachdeckung und Fassadenbekleidung eingesetzt.
Erst 1993 wurde auch in Deutschland die Herstellung und Verwendung von Asbest generell verboten.
Seit 2005 gilt ein EU-weites Verbot.
In Folge des Verschleißes der Materialien werden die gesundheitsgefährdenden Asbestfasern freigesetzt. Abbruch, Sanierung und Entsorgung verlangt deshalb ein hohes Maß an Fachwissen und einen hohen Arbeitsschutz.
Hier gelten die technischen Richtlinien gemäß TRGS 519 (Technische Regeln für Gefahrstoffe). Aufgrund dieser Besonderheit ist für eine Asbestsanierung ein Fachbetrieb erforderlich, der die fachliche Kompetenz und  alle erforderlichen Genehmigungen für die Durchführung besitzt.
Sie haben Fragen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie uns.